10 Trends in der Gebäudetechnik bis 2020

May 9, 2019

Vom Blockchain bis zur Robotik: Entdecken Sie 10 wichtige Trends, die die Arbeitsweise von Installateuren verändern werden.

 

10 Trends und Entwicklungen bis 2020

 

1. Vorfertigung

Vorgefertigte und modulare Bauweisen sind nach wie vor auf dem Vormarsch. Die größten Vorteile? Kosten können gesenkt und Bauprozesse beschleunigt werden.

Lesen Sie auch: Fertighäuser: Die Zukunft des Baus?

 

2. Mixed Reality

Mit MR wird eine digitale Informationsebene auf das Sichtfeld des Benutzers projiziert. Die Anwendungen dieser Technologie für die Bauindustrie sind in der vollen Entwicklung.

 

3. 3D-Scannen

Ein wichtiges Thema bleibt die Verbindung zwischen BIM und der Baustelle. Mit einem 3D-Laserscanner kann eine Punktwolke einer exakten 3D-Darstellung der Baustelle erstellt werden.

In diesem Bericht finden Sie alle wichtigen Informationen, die Sie vor Ihrer (ersten) Bestandsaufnahme mit dem 3D-Laserscanning wissen sollten.

 

4. Kooperationen in der Cloud

Cloud Collaboration Tools helfen, Projektteams und -phasen zu verbinden. Dies ermöglicht eine sichere und zuverlässige Zusammenarbeit, wobei alle Beteiligten von den gleichen Daten profitieren.

 

5. Robotic Totalstationen

Roboter helfen, die Produktivität in der Bauindustrie zu steigern. Das Messen und Abstecken von Anlagen mit einer Robotic Totalstation ist schneller und genauer als je zuvor.

 

6. Constructible Content

In BIM-Projekten ist Content unerlässlich. Immer mehr führende Hersteller reagieren auf die wachsende Nachfrage nach hochwertigen Inhalten, die sich in die Realität umsetzen lassen. Erfahren Sie in diesem Bericht wie verschiedenste Hersteller BIM zur Steigerung ihres Erfolges nutzen.

 

7. Über BIM hinaus

BIM wird zunehmend zur Steuerung komplexer Arbeitsprozesse eingesetzt. Nicht nur in der Entwurfsphase, sondern auch in der Kalkulations-, Produktions-, Ausführungs- und Betriebsphase.

Empfohlen: Ihr Nachschlagewerk zu den wichtigsten Begriffen rund um BIM.

 

8. Internet of Things

Einer der größten Trends im Industriesektor ist derzeit das IoT. Auch im Bauwesen bietet die Technologie Möglichkeiten im Bereich der Sicherheit, Wartung und Verwaltung von Werkzeugen.

 

9. Künstliche Intelligenz

KI-Lösungen, die bereits in anderen Branchen Veränderungen bewirkt haben, beginnen ihren Weg in der Bauwirtschaft zu finden. Ein vielversprechendes Beispiel dafür ist das generative Design. Möchten Sie mehr darüber erfahren? Lesen Sie: Die Vorteile von KI im Bauwesen.


10. Blockchain

Wie ein Sachbearbeitungssystem kann Blockchain es Bauprofis ermöglichen, Transaktionen zu erfassen. Sogenannte Smart Contracts helfen, den Prozess zu rationalisieren.

 

2020

Die Zukunft des Bauens ist ein vernetzter, inhaltsfähiger und baubarer Workflow. Um mehr zu erfahren, werfen Sie einen Blick auf diesen kostenlosen Leitfaden "Wie der Constructible-Prozess die Bauwirtschaft bis 2020 verändern wird" (auf Englisch).

Vorheriger Artikel
Nachhaltigkeit in der TGA-Planung: Das sollten Sie wissen
Nachhaltigkeit in der TGA-Planung: Das sollten Sie wissen

Erfahren Sie, wie Fachplaner Technologien nutzen können, die sowohl die Umgebung als auch das Budget Ihres ...

Nächster Artikel
Diese beiden Technologien sind die Zukunft der Haustechnik
Diese beiden Technologien sind die Zukunft der Haustechnik

Bauprozesse entwickeln sich weiter. Erfahren Sie, wie Automatisierung und maschinelles Lernen die Möglichke...